Forschungsstelle
Die Robert-Schumann-Forschungsstelle in
Düsseldorf, Palmenstraße 16.


Schumann Forschungen 10


Text drucken

Wir über uns

Robert-Schumann-Forschungsstelle

Allgemein

Die Robert-Schumann-Forschungsstelle Düsseldorf wurde 1986 von der Düsseldorfer Schumann-Gesellschaft gegründet mit dem Ziel, die wissenschaftlichen und editorischen Arbeiten an der von ihr herausgegebenen Neuen Robert Schumann-Gesamtausgabe durchzuführen. In der seit Februar 2007 im Karl-Arnold-Haus der Wissenschaften untergebrachten Stelle arbeiten Wissenschaftler an der 56-bändigen historisch-kritischen Gesamtausgabe des Schumannschen Werks.

Parallel zum jeweiligen Düsseldorfer Schumannfest veranstaltete die Forschungsstelle bis 2004 Symposien mit angesehenen Referenten. Unter dem Titel „Schumann Forschungen“ veröffentlichte die Robert-Schumann-Gesellschaft die Ergebnisse sämtlicher Symposien sowie Monographien zu wissenschaftlichen Einzelfragen. Zuletzt erschien 2016 in dieser Reihe Band 15.

Hauptamtliche Mitarbeiter der Düsseldorfer Forschungsstelle sind Dr. Armin Koch, Dr. Timo Evers, Dr. Christina Thomas, Tirza Cremer M.A.; in der Zwickauer Arbeitsstelle: Isabell Tentler.

Aufgabengebiete

  • Erarbeitung der Neuen Robert-Schumann-Gesamtausgabe
  • Erschließung und Katalogisierung aller erreichbaren Robert und Clara Schumann-Autographen
  • Aufbau eines Quellenarchivs
  • Aufbau einer Brief-Datenbank
  • Bibliographie des Schumann-Schrifttums
  • Zusammenarbeit mit der Schumann Briefedition
  • Zusammenarbeit mit dem Robert-Schumann-Werkverzeichnis